Speiseplanerstellung

Um eine ernährungsphysiologisch ausgewogene Kinderernährung zu gewährleisten, werden alle Speisepläne in Zusammenarbeit mit unseren Diplom-Ökotrophologinnen erstellt. Dabei orientieren wir uns an die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema Kinderernährung.

Seit der Firmengründung im Jahr 1992 konnten wir sehr viele Erfahrungen bei der Erstellung von kindgerechten, ernährungsphysiologisch ausgewogenen Speiseplänen sammeln. Dank der engen Kundenkontakte wissen wir, was Kinder lieben und in welcher Form man ihnen auch unbeliebte Lebensmittel, wie Gemüse oder Vollkornprodukte, näher bringen kann.

Bei der Speiseplangestaltung dienen uns die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung e.V. (DGE) als wichtiges Werkzeug. Dies sind bundesweit einheitliche Empfehlungen für eine vollwertige Ernährung in Kindertageseinrichtungen und Schulen. Die DGE hat sie - im Auftrag des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft - mit Unterstützung von Experten aus Wissenschaft, Industrie und Praxis erarbeitet.

Auch bei der Zubereitung der Kindermenüs setzen wir diese DGE-Empfehlungen um: Wir achten auf einen sparsamen, also kindgerechten, Einsatz von Zucker, Salz und anderen Gewürzen. In unserer Großküche werden bevorzugt Rapsöl und Jodsalz eingesetzt. Alkohol ist bei der Herstellung tabu!

Uns ist es wichtig, dass Kinder von Anfang an erfahren, zu welcher Jahreszeit die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten in unserer Region verfügbar sind. Aus diesem Grund bieten wir in unseren Speiseplänen verstärkt saisonales Obst und Gemüse - möglichst von regionalen Lieferanten - an. Durch diese Maßnahme vermeiden wir unnötige Transportwege und stärken die heimische Landwirtschaft. Die Kinder bekommen Obst und Gemüse, wenn es reif ist und am meisten Vitamine und andere Nährstoffe enthält.