zur Startseite

Die am häufigsten gestellten W-Fragen

Wie sind die Menüs zusammengestellt?

Die Menüs bestehen aus einer Hauptspeise mit Beilage, frischen Komponenten und entweder Vorsuppe oder Nachtisch. Die Speisen werden nach Komponenten getrennt in Mehrweg-Gastronormbehälter aus Edelstahl abgefüllt, diese sind eingesetzt in eine isolierte Thermobox. So ist gewährleistet, dass die Gerichte mittags heiß auf Ihren Tisch kommen.

Wie sichert Ihr die Qualität und wer überprüft, ob alle Richtlinien eingehalten werden?

Unsere Qualität sichern wir durch die Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2008, durch unsere Bio-Zertifizierung und durch ein geprüftes HACCP-System. Alle Zertifikate werden durch die Dekra einmal im Jahr auditiert. Regelmäßig finden interne Audits statt, zudem überwacht uns ein lebensmittelchemisches Labor.

Wie viele Essen müssen wir mindestens bestellen und wie häufig in der Woche?

Die Mindestbestellmenge liegt bei 15 Portionen, an mindestens vier Tagen in der Woche.

Wann muss das Essen bestellt werden und wie?

Die Auswahl der Menüs, die ungefähre Bestellmenge und die Bestelltage sollten in der Vorwoche am Donnerstag, bis spätestens 11 Uhr bekannt gegeben werden. Mengenänderungen können Sie jeweils am Vortag bis 11 Uhr weitergeben. Bestellt werden kann entweder per Fax, E-Mail oder Telefon.

Wann wird das Essen angeliefert?

Durch eine gute Tourenplanung halten wir die Standzeiten kurz und liefern so zeitnah wie möglich zu Ihrer Essenszeit. Durch die Verteilung auf mittlerweile 18 Touren in und um München gelingt uns dies sehr gut.

Wie hoch ist der Bio-Anteil Ihrer Speisepläne?

Mittlerweile enthalten unsere Speisepläne 40 - 50% Bio-Rohstoffe. Wöchentlich bieten wir sogar einen kompletten Bio-Tag an.

Wie entstehen die Speisepläne?

Die Speisepläne werden für jede Woche neu erstellt. Unser Einkaufsleiter, die Fachberater und unsere Ökotrophologinnen achten dabei auf eine ernährungsphysiologisch ausgewogene und abwechslungsreiche Zusammenstellung. Durch täglich frische Komponenten wie Rohkost, Salat oder Obst der Saison kompensieren wir den unvermeidbaren Verlust von Vitaminen wie z. B. Vitamin C.

Wie kann man Ihr Essen testen?

Da wir Sie generell nicht an Verträge binden, können Sie zu jeder Zeit Essen von uns bestellen. Sie werden auf einer regulären Tour eingeteilt und können Ihr Menü aus unserem aktuellen Speiseplan wählen. So erfahren Sie die Probewoche als Echtsituation und nicht als Sonderbelieferung.

Was geschieht mit den Speiseresten und müssen die Behältnisse ausgespült werden?

Täglich liefern wir einen roten Resteeimer in den ausschließlich organische Abfälle entsorgt werden dürfen. Dieser wird bei der Leergutabholung am Folgetag abgeholt. Unsere Behältnisse müssen von jeglichen Speiseresten befreit werden, was auch mit einem Teigschaber oder ähnlichem erfolgen kann.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!